Netzprofile:

Kristin Reinbach

Expertin & Unternehmensberaterin für Marktorientierung & Performance bei krysalis consult
Unterstützt Führungskräfte & Teams in komplexen Organisationen von DAX bis Mittelstand dabei, ihre Ziele zu erreichen. Mehr als 15 Jahre Erfahrung in Vermarktungs- und Performance-Themen. "unkonventionell, kreativ & analytisch stark, wertschätzend, effektiv"
Netzprofile:
Teamarbeit – Menschenansammlung oder “Genius Team”?

teamarbeit, genius teams, kristin reinbach, babe ruth, erfolg, erfolgreich, alphatiere, nachhaltg, coaching, führungskräfte

“Wie ein Team als Ganzes zusammenspielt – das macht seinen Erfolg aus.

Du kannst einen ganzen Trupp an einzelnen Super-Stars da haben – wenn sie nicht wirklich zusammenspielen, ist das Team keinen Pfennig wert.”
Babe Ruth, amerikanische Baseball-Legende, einzeln und im Team erfolgreich

Beispiele in der deutschen Fußballwelt führen es vor Augen: Man kann als Führungskraft kaum Schlimmeres tun, als lauter brillante Individuen einzustellen – und sie dann im Zuge der sogenannten ‘Teamarbeit‘ platt machen zu lassen oder sogar daran zu hindern, ihre Stärken in der Organisation einzubringen.

Zum einen zahlt das Unternehmen so für Stärken, die in dieser Art von Teamarbeit nicht genutzt werden, zum anderen wird das Talent nach spätestens zwei Jahren weiterziehen, um woanders besser beitragen zu können.

Umgekehrt sind lauter ungesteuerte Individuen (oder isoliert agierende ‘Alphatiere’) auch keine Lösung.

Es braucht jemanden oder etwas, das dafür sorgt, die einzelnen Fähigkeiten zu einem großen, besseren Ganzen im Rahmen der Teamarbeit zusammen zu fügen.

Je nach Leadership-Auffassung kann das eine der schönsten Aufgaben als Führungskraft sein:

Dafür zu sorgen, dass jeder für sich in seinem Bereich fabelhaft ist – und es auch weiterhin sein darf.

Optimal gelaufen ist es, wenn sich ein sog. Genius Team herausbildet (wie es z.B. Freundeskreise um Gertrude Stein mit Hemingway, Fitzgerald, Miller etc. waren), in dem jeder den anderen für seine Fähigkeiten und sein Anders-Sein schätzt, bewundert und unterstützt.

Stellen Sie sich das Ganze ein wenig

wie beim Party- oder Essen mit Freunden-Organisieren vor:

Es gibt Gruppen, da inspirieren sich alle gegenseitig – und andere, da gähnen sich alle an.

Entsprechend sind die Ergebnisse der Teamarbeit eines Genius Teams im Kontrast zu ratlosen Brillanz-Ansammlungen sind drastisch unterschiedlich und die Freude (oder Entnervung) beim Tun ebenfalls.

Großartige GastgeberInnen vergangener Zeiten hatten dieses Gespür, welche Kombinationen sich inspirieren – und welche sich anöden. Deswegen war auch eine Tischordnung so wichtig – und Einladungen dieser GastgeberInnen wurden deutlich eher zugesagt.

Unsere Aufgabe ist es dann also, die Zusammenstellung an Menschen an den Ergebnissen und Prozessen der Teamarbeit zu verproben und so zu optimieren, dass

jedem jeweils in der Anwesenheit der anderen Menschen mehr einfällt und gelingt als alleine.

'Wenn sie nicht zusammenspielen, ist ein ganzer Trupp Superstars keinen Pfennig wert.' Babe Ruth Klick um zu Tweeten

Für Sie außerdem empfohlen:

Darauf antworten:

Eröffnen Sie die Diskussion:

Benachrichtigen über
wpDiscuz