Netzprofile:

Kristin Reinbach

Expertin & Unternehmensberaterin für Marktorientierung & Performance bei krysalis consult
Unterstützt Führungskräfte & Teams in komplexen Organisationen von DAX bis Mittelstand dabei, ihre Ziele zu erreichen. Mehr als 15 Jahre Erfahrung in Vermarktungs- und Performance-Themen. "unkonventionell, kreativ & analytisch stark, wertschätzend, effektiv"
Netzprofile:

innovativ sein, nachhaltig beraten, innovationsmanagement, krysalis consult, münchen, starnberg, bayern, international

Innovativ sein – das ist die Grundvoraussetzung für Unternehmenserfolge heutzutage, oder?

Paradigmen zu überwinden, Dinge, die als gegeben gelten, zu hinterfragen, Lösungen zu alten Probleme ganz neu zu denken, das ist das Geheimnis hinter echten Innovationen. In meinen Workshops ermutige ich dazu, das anders denken zu wagen, um mit neuen Ideen erfolgreich sein zu können:

Um innovativ zu sein, muss das konventionelle Denken Urlaub nehmen. Besser: Eine Auszeit. Klick um zu Tweeten

Innovativ sein fällt allerdings den meisten Menschen nicht leicht – und sollte es Ihnen evtl. auch so gehen, kann ich Ihnen versichern, dass Sie in allerbester Gesellschaft sind. Im Weg zu wirklich originellen Ideen, echtem Innovativ-Sein stehen den allermeisten

  • zum einen innere Glaubenssätze (was man tut / nicht tut z.B.) und
  • zum anderen die (notwendige) Anpassung an eine intern gewollte Unternehmenskultur, in der bestimmte Gedanken erlaubt, andere gefühlt verboten sind.

Die Unternehmenskultur ist für Vieles nützlich, bietet Orientierung und Zusammenhalt, doch fürs Innovativ-Sein MÜSSEN wir sie zwischenzeitlich ignorieren – und das geht bei vielen naturgemäß nicht aus dem Stand.

Diese kulturellen Grenzen, die uns im Weg zu wirklich neuen Gedanken und Ideen stehen, sind wiederum einer der Gründe, warum bei krysalis consult meist empfohlen wird, ernsthafte Innovationsvorhaben außerhalb des normalen Büros, der normalen Unternehmenswelt anzugehen. Die Location muss nicht teuer sein und auch nicht sehr schick – einfach in der Natur zu sein z.B. finden die meisten befreiend und tun sich dort viel leichter, mutige Gedanken zu denken.

Natürlich wäre es also am einfachsten, jeder individuell für sich zu lernen, sich von den kulturellen Grenzen im Unternehmen, der Gesellschaft, Familien, ja des eigenen Denkens loszulösen:

“Mir ist klar geworden, dass wir, um Neues zu erschaffen, unsere Intuition, unser Bewusstsein nutzen müssen – und keine Glaubenssätze haben dürfen. Glaubenssätze sind ein riesiges Handicap, wenn wir neue Ideen finden wollen.

Egal, was Ihr Beruf ist, Ihre Glaubenssätze loszuwerden, wird Ihr Talent, Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten auf eine anderes Level bringen. Sie werden dadurch fähig, die Barrieren, die wir um uns aufbauen, zu überwinden und wirklich originell zu sein.”

schreibt Marc Isenschmid in seinem Buch “Wipe the Slate clean” (dort finden Sie auch eine Anleitung dazu, wie das funktioniert).

Innovativ sein: Sie müssen deswegen nicht gleich zum Hippie werden.

Sich die Freiheit zu nehmen, die Dinge ganz neu zu denken, das kann in der Tat in Ihrem Arbeiten und Leben eine ganz neue Brillanz entstehen lassen, der Sie sich nur nicht länger in den Weg zu stellen brauchen.

Mehr zu individuellen und kulturellen Innovations-Barrieren finden Sie übrigens auch in dem bewährten Handbuch ‘Erfolgsfaktor Innovation‘.

Für Sie außerdem empfohlen:

Darauf antworten:

Eröffnen Sie die Diskussion:

Benachrichtigen über
wpDiscuz