Netzprofile:

Kristin Reinbach

Expertin & Unternehmensberaterin für Marktorientierung & Performance bei krysalis consult
Unterstützt Führungskräfte & Teams in komplexen Organisationen von DAX bis Mittelstand dabei, ihre Ziele zu erreichen. Mehr als 15 Jahre Erfahrung in Vermarktungs- und Performance-Themen. "unkonventionell, kreativ & analytisch stark, wertschätzend, effektiv"
Netzprofile:
Kurz & knackig: Produktiver sein – mit 0,0 Mails, Meetings, Managern

produktiver sein, e-mail abschaffen, keine meetings mehr, keine manager, prozesse optimieren, effizienter, kristin reinbach, kryalis consult. nachhaltig

Cristian Rennella ist Unternehmer und wir teilen eine Obsession: Produktiver sein. In diesem faszinierenden Beitrag Why One Company Got Rid Of Emails, Meetings And Managers For Good teilt er seine Erfahrungen dazu, wie er und sein Team die Produktivität in seinem Unternehmen (aufgebaut seit 2007) kontinuierlich hochgezogen haben und hoch halten.

Während also in Puncto “Produktiver sein” bei uns zögerlich in manchen Unternehmen überlegt wird, E-Mails durch aufgabenbezogene Systeme zu ersetzen, wurden in seinem Unternehmen radikal drei sonst so selbstverständliche Arbeitselemente gestrichen:

Produktiver sein – so einfach kann es sein:

  1. E-Mails: Gestrichen.

Ersetzt durch ein aufgabenbezogenes System, das ähnlich wie das auch von mir geliebte “Trello” funktioniert.

Ich selbst habe bereits vor Jahren mit Collaboration Platforms gearbeitet (v.a. mit den weltweit verstreuten IAF-KollegInnen). Damals waren die Systeme häufig noch zu sperrig, um wirklich produktiver zu sein. Cloud Lösungen wie Trello bieten zumindest eine gute Orientierung in dieser Hinsicht, wie es in moderner und intuitiver aussehen kann, ohne E-Mails agiler direkt an der jeweiligen Aufgabe zu arbeiten.

2. Meetings: Gestrichen.

Warum? Weil man im Team festgestellt hat:

“…we need four continuous hours in the morning and four continuous hours in the afternoon in order to write code with the highest amount of productivity.”

Bricht um Sie herum schon der blanke Neid aus? Spüren Sie in sich diese Unruhe, die leise aber deutlich sagt:

“Das will ich auch! Ich könnte so viel produktiver sein”? 😉

3. Manager/Innen: Gestrichen.

Für unnötig befunden – unter der Prämisse, dass von vornherein nur proaktive KollegInnen ins Team geholt werden.

Keine E-Mails, keine Meetings, keine Manager: Ungewohnt, doch ein Erfolgsgeheimnis? Klick um zu Tweeten

Resources:

“Erstes Unternehmen schafft E-Mail wieder ab” / Mannheimer Morgen vom 03.02.2013 – zu Atos und SAP

Die Befreiung von der E-Mail-Plage / Horst von Buttlar und Friederike von Tiesenhausen in Capital 20.02.2014 – hier wird Atos in dieser Hinsicht als ‘radikal’ 😉 bezeichnet – was macht man nicht alles fürs Produktiver sein!? 🙂

Microsoft und LinkedIn arbeiten mit Confluence

A Day Without Distraction: Lessons Learned from 12 Hours of Forced Focus

[Bildquelle: Lulusami auf Pixabay – danke!]

Für Sie außerdem empfohlen:

Darauf antworten:

Eröffnen Sie die Diskussion:

Benachrichtigen über
wpDiscuz