Business Intelligence: Wissen, wo man (wirklich) steht

So sorgen Sie dafür, dass Ihr Team nicht irgendein, sondern das richtige Problem löst.

Business Intelligence, Klarheit, gut entscheiden, das richtige Problem lösen, marketing analyse, strategie analyse

Was ist unser Problem?

Haben wir überhaupt eins? Wenn ja, wie viele? Ob Online-Auftritt, Verkaufszahlen oder interne Kommunikation: Mit unserer Unterstützung im Bereich Business Intelligence lösen Sie das richtige Problem.

Da war mal der Kunde aus dem Konsumgüterbereich, der wollte dringend eine möglichst große Vermarktungs-Kampagne anzetteln, weil die Umsätze einer bestimmten Warengruppe zurückgegangen waren. Wir haben uns die Nielsen-Daten angesehen – und es zeigte sich, dass das wahre Problem zwei Probleme waren:

1. Die Distribution hätte zwar da sein SOLLEN, aber faktisch waren die Waren nicht im Regal. Eine große Handelsschiene hatte nach einem Konflikt mit dem Vertrieb das Produkt zwar gelistet, aber nicht wirklich geordert. Wenn keine Ware im Regal ist, können die Kunden nichts kaufen. Teil 1 des Problems musste also im Vertrieb behoben werden.

2. Das Problem war gar kein deutschlandweites Problem, sondern nur eins bestimmter Nielsen-Gebiete. Statt also mit der Gießkanne eine deutschlandweite, viel teurere Kampagne zu machen, gab es zwei regionale Promotions. Die Agentur konnte spitz genug gebrieft werden und wirklich zum Erfolg beitragen.

Diese Erkenntnisse durch angewandte Business Intelligence zur rechten Zeit haben Entscheider & Unternehmen viel Geld, Zeit und Frust erspart.

Kristin Reinbach, Expertin Markt- und Performance-Methoden

Obwohl sich dieser Kunde zunächst schwer damit tat, das Budget für diese Business Intelligence Analysen freizugeben, hat sich diese Entscheidung für ihn und das Unternehmen mehrfach bezahlt gemacht:

1. Jetzt konnte das richtige Problem gelöst werden.

2. Die vorhandenen Ressourcen und Budgets waren viel besser verwendet.

3. Die so gesetzten Ziele waren sinnvoll und machbar.

Analyse um der Analyse willen? Bitte nicht!

Erkenntnisse sind nichts wert, wenn man danach nicht entsprechend handelt. Nicht ganz zu Unrecht waren selbst gute Analysen in Verruf gekommen – aus Angst vor einer ‘Analysis-Paralysis’ (man analysiert sich schier tod – tut aber nichts am Problem). Inzwischen nennt sich das Thema Business Intelligence, tut aber – wenn es gut läuft – das gleiche wie eine gute Analyse: Auf Grund der verfügbaren Fakten und Zahlen Muster, Lücken, Hebel identifizieren, mit denen man dann im Hinblick auf den Markterfolg gezielt etwas tun kann.

Besonders bei Marketing-, Vertriebs- und Business Development-Themen ist es für den Erfolgsbeitrag wichtig, nicht einfach nur stur vorhandene Zahlengräber mit ‘Data-Mining’ zu überziehen, sondern qualitative und quantitative Informationen in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen, Informationslücken zu füllen. Oder die Struktur der genutzten Daten grundlegend zu hinterfragen.

Denn:

'Was man nicht misst, das lässt sich schwer verbessern.' Klick um zu Tweeten

Aus diesem Grund wird dieses Arbeitspaket auch häufig mit ‘Marktorientierte Zielsysteme‘ kombiniert angewandt.

Mit unserem Business Intelligence Paket vermeiden Sie effektiv, das falsche Problem lösen zu wollen

– mit all den unangenehme Nebenwirkungen: Ressourcen- und Zeitverschwendung sowie der fairen Chance, sich und das Team richtig zu frustrieren.

Wir analysieren also für Sie Business Intelligence Daten zielgerichtet,

damit Sie die Lösung an der richtigen Stelle anpacken können

Je nach Ziel und Situation verwenden wir bewährte Analyse-Techniken – oder entwickeln auch eigene Tools für Sie. Denn was nutzt Ihnen eine Analyse, deren Kriterien für Sie keine Relevanz haben?

Typische Business Intelligence Anwendungen, die von unseren Kunden bevorzugt genutzt werden:

Business Intelligence, Klarheit, gut entscheiden, das richtige Problem lösen, marketing analyse, strategie analyse

  • SWOT-Analysen: Immer wieder nützlich – können bezogen auf Strategie, das Produkt-Portfolio o.ä. angelegt werden. Werden gegebenenfalls kombiniert mit einer Markt- / Wettbewerbsanalyse.
  • Moments of Truth: Mit Kunden ist es wie mit Kindern: Man muss nicht immer da sein – aber wenn, dann, wenn es entscheidend ist. Welche sind diese Momente – und wie gut werden sie derzeit vom Unternehmen dem Kunden gegenüber abgedeckt?
  • Deckungsbeitrags-/Margen-Analysen: Was bleibt zum Schluss wirklich hängen? Häufig ist eine vom internen Controlling unabhängige Betrachtung hilfreich, um zu identifizieren, wo sich das Anpacken lohnt.
  • Wertschöpfungs-Analysen: Wann im Vermarktungsprozess entsteht welcher Mehrwert – und sollte in der Profit-Verteilung entsprechend rückgeführt werden?
  • Marketing Performance: Von der Auswertung von Nielsen-Daten auf wesentliche Lücken bis zu Google Analytics-Daten aus der Online-Präsenz – wir helfen Ihnen, die relevanten Erkenntnisse zu finden.
  • Business Intelligence: Viele Daten und Mafo-Studien werden standardmäßig eingekauft – aber dann kommt keiner dazu, sie auf das Wesentliche durchzuprüfen? Kein Problem, Arbeitspakete wie diese können sehr gut extern an uns abgegeben werden.

Sie haben Fragen dazu oder könnten eine erste unverbindliche Einschätzung gebrauchen? Gerne – schicken Sie uns dazu einfach eine kurze Mail.

Business Intelligence
krysalis consult
http://krysalis-consult.com/wp-content/uploads/2015/02/Genauhinsehen.jpg
So sorgen Sie dafür, dass Ihr Team nicht irgendein, sondern das RICHTIGE Problem löst.
Strategische Unternehmensberatung
ab 4999,00
EUR
krysalis consult

Was andere interessant fanden: