Netzprofile:

Kristin Reinbach

Expertin & Unternehmensberaterin für Marktorientierung & Performance bei krysalis consult
Unterstützt Führungskräfte & Teams in komplexen Organisationen von DAX bis Mittelstand dabei, ihre Ziele zu erreichen. Mehr als 15 Jahre Erfahrung in Vermarktungs- und Performance-Themen. "unkonventionell, kreativ & analytisch stark, wertschätzend, effektiv"
Netzprofile:
Downtime im August: Perfekt für Reflexion, Auftanken, neuen Fokus

reflexion, leadership, sommerpause, kristin reinbach, coaching tool, führungskräfte, fokus, neuen fokus finden, prioritäten setzen

Den Akku wieder auftanken – das steht jetzt für viele an. Ob Sie in diesen Wochen Urlaub machen oder arbeiten: In den meisten Unternehmen herrscht jetzt weniger operative Hektik. Weil es heiß ist, geht jeder mit seinen Energien sorgsam um, die meisten schöpfen nochmal Kraft, bevor im Herbst die betriebsame ‘Erntephase’ und das ergebnisentscheidende Quartal IV ausbricht – meist ja eine sehr zielorientierte Phase bis zum Jahresende.

Der perfekte Moment für etwas Reflexion über Status und nächste Ziele

“Follow effective action with quiet reflection.

From the quiet reflection will come even more effective action.”
Peter Drucker

“Lassen Sie auf effektives Handeln ruhige Reflexion folgen.

Aus dieser ruhigen Reflexion entsteht weiteres effektives Handeln.”
Peter Drucker

Für alle, die zu einem anderen Zeitpunkt in Urlaub fahren und jetzt im Büro anzutreffen sind, eine gute Chance, die ruhigere Atmosphäre beruflich und privat für neue Inspiration und Energie gut zu nutzen. Für alle, die jetzt in Urlaub fahren: Einige dieser Anregungen (v.a. die “Bis-Jahresende-Reflexion”) hier lassen sich auch 1a am Strand /in den Bergen umsetzen.

Tipp: Die gleiche Methodik lässt sich auch gut anwenden, um den Urlaub nicht zu überladen.

So nutzen Sie die aktuelle August-Ruhe im Büro beruflich gut:

  • Aktivitäten für den Herbst vorzubereiten
    • im Marketing wäre z.B. Mitte September der Zeitpunkt für die Back-To-School-Promo. Die will ja dann jetzt vorbereitet sein.
    • Auch für die interne Vorbereitung von Produktlaunches oder um Prozessvereinfachungen zu durchdenken und zu testen, ist das ein guter Zeitpunkt im Jahr.
  • Alle Aufgaben, die sonst unter ‘wichtig, aber nicht dringend’ laufen – und deswegen unter den Tisch fallen, die können jetzt ihren Moment finden.
  • Außerdem alles, das Sie gut allein angehen können (weil ja viele der anderen weg sind). Die perfekte Chance, sich erstmal selbst eine valide Meinung zu bilden, sich zu manchen Themen über die eigenen Absichten klar zu werden.
  • Welche Vereinfachungen im Arbeitsprozess würden mir/uns – wenn es im Herbst wieder hektisch wird – das Leben einfacher machen? Nutzen Sie die Zeit und testen Sie verschiedene Möglichkeiten (die Tücke liegt im Detail!) – jetzt ist es nicht so tragisch, wenn die ein oder andere Alternative doch nix war. Bis September wissen Sie, was Sie wirklich brauchen und haben eine gute Lösung startklar. 

So nutzen Sie die aktuelle August-Ruhe für sich persönlich gut:

Ein paar ruhige Stunden am Strand oder Badesee mit einem kühlen Bier oder der Weinschorle in der Hand können Wunder wirken, um sich neu zu sammeln und mit etwas Abstand zu überlegen, was für dieses Jahr noch wesentlich ist.

Nutzen Sie doch ein bis zwei Stunden davon für eine strukturierte Reflexion, die sich als Coaching Tool sowohl in der Arbeit mit krysalis consult Kunden als auch für mich privat bewährt hat. Das schafft mehr Überblick, mehr Fokus und Sie können sich mit frischer Energie in Ihre Aufgaben stürzen. 🙂

Die “Bis-Jahresende-Reflexion” an Pool oder See

Halten Sie etwas zum Notieren bereit (Stift/Papier, ja, ein geborgter Zettel von der Café-Bedienung tut’s wirklich auch! :)) UND skizzieren Sie grob eine Tabelle (oder nutzen Sie den Download hier).

Die Spalten: September // Dieses Jahr noch // und – sehr wichtig! – ein ausreichend großer Bereich “Nächstes Jahr oder später”.

Die Zeilen: Beruflich / privat.

Warum diese letzte Spalte “nächstes Jahr / später”?

Weil: Wenn Ihnen die Ideen dann kommen, dann sind es gern viele – und wenn Sie die alle dieses Jahr (bis Weihnachten – versteht sich!) umsetzen wollten, würde es ECHT anstrengend! Wir wollen ja fokussieren, nicht vollknallen! 🙂

Gehen Sie dann folgendermaßen vor:

  • Sammeln Sie Ihre Ideen und
  • kreisen Sie danach zwei bis vier ein, die Ihnen DIESES Jahr wirklich noch wichtig sind ein (je nach Größe/Aufwand).
  • Schreiben Sie für diese Themen grob auf, WIE Sie das angehen wollen.
  • Klären Sie zumindest die ersten Schritte so, dass sie eine konkrete Aufgabe sind.
  • Machen Sie sich ggf. im Smartphone gleich einen Kalender-Eintrag für diesen ersten Schritt
  • Das gilt natürlich für berufliche wie private Ziele gleichermaßen!

Nutzen Sie die Ruhe auch, um diese Pläne mit Partner/in zu teilen und ggfs. abzustimmen – das verhindert jetzt schon viel Jahres-End-Hysterie.

Die gleiche Mechanik mit angepassten Zeitleisten (z.B. diese Woche / nächste Woche / nach dem Urlaub können Sie auch sehr gut verwenden, um dafür zu sorgen, dass der Urlaub und die einzelnen Tage nicht zu vollgeknallt werden und alle zu ihrem Recht kommen.

Noch einfacher geht es mit Post-Its, die zwischen den Spalten hin und her geklebt werden können. Sonst gibt es eben einen zweiten oder dritten Entwurf, bis die Prioritäten stimmen.

“Im Büro ist es so ruhig, das ist schon fast unheimlich”

Je nach Unternehmen und Saisonalität Ihrer Branche kann es sein, dass es SEHR ruhig zugeht. Nach so viel Aktivität wie sie vor der Urlaubsphase oft herrscht, kann sich das zu abrupt heruntergebremst anfühlen. Davon wird man nur schlapp und müde – und dann vergeht die kostbare entspanntere Zeit ohne wirklich Nutzen zu bringen.

In diesem Fall: Nutzen Sie doch die Zeit aktiv dafür, Abwechslung in die Arbeitstage und das Arbeiten an sich zu bringen.

Etwas anderes zu tun kann viel erholsamer sein als nichts / zu wenig zu tun

“Any change is as good as a rest.”

Sorgen Sie nicht einfach für Ruhe, sondern für AUSGLEICH zu ihren sonstigen Schwerpunkt-Tätigkeiten.

  • Jetzt ist ein guter Moment für den ein oder anderen Lunch mit jemandem aus einem ganz anderen Bereich,
  • in ganz anderen Medien als sonst einen neuen Blick auf die eigene Branche oder gesamtwirtschaftliche Entwicklungen zu werfen, für die man sonst zu fokussiert auf konkrete Ziele wäre,
  • das ein oder andere Netzwerktreffen ohne Hektik mitzunehmen –
  • oder auch einfach abends mal mehr zu unternehmen.
  • Sie könnten sich anderen Bereichen aktiv als Ideengeber anbieten – und später im Jahr von dort umgekehrt mehr Unterstützung erhoffen.
  • Sie könnten sich gerade jetzt auch ein wenig online neue Inspiration holen – viele internationale Universitäten bieten inzwischen Videokurse.
  • Oder Sie gönnen sich jetzt vier Wochen lang den Sprachtrainer für die Sprache, die Sie noch leichter nutzen können wollen.

Aus all diesen scheinbar wenig zielgerichteten Aktivitäten können wichtige Inspirationen und sogar unvermutete Lösungen entstehen, die eben nicht planbar waren.

Brechen Sie die Routine – klein & effektiv

Wie oft haben Sie abends oder am Wochenende mal das Stündchen länger gesessen?

Eben! Da dürfte es doch ok sein, wenn Sie auch mal ein halbes Stündchen später im Büro sind. Gehen Sie VOR der Arbeit entspannt schwimmen oder laufen oder einfach einen Kaffee trinken… und fühlen Sie sich als freier Mensch, der Sie ja sind.

Durchbrechen Sie privat gezielt den Leistungsdruck – wenigstens ein paar Wochen

Wenn Sie sonst z.B. viel Leistungsdruck erfahren, tun Sie jetzt ein paar Wochen lang wenigstens in Ihrer kostbaren Frei-Zeit nichts, das noch wieder darauf einzahlt.

Beispiel:

  • Spielen Sie nicht ein Golf-Turnier, sondern daddeln Sie einfach fröhlich auf der Driving Ranch rum. Einzig und allein zum Spaß haben.
  • Gehen Sie ruhig laufen, aber probieren Sie neue Routen. Trainieren Sie später im Jahr wieder für den nächsten Marathon.

Probieren Sie jetzt etwas Neues aus, in dem Sie (noch) schlecht sind und es sein dürfen – und genießen Sie es, einfach nur Spaß zu haben.

All diese Maßnahmen sorgen für mehr Raum für Reflexion und Fokus,

und helfen damit, gut wieder aufzutanken – ob im Urlaub oder zuhause:

  • Welche davon wollen Sie ausprobieren – oder haben es schon getan?
  • Welche weiteren Tipps haben Sie für andere Führungskräfte, um die Downtime im August gut zu nutzen?
'Lassen Sie auf effektives Handeln ruhige Reflexion folgen.' Peter Drucker. Klick um zu Tweeten

Für Sie außerdem empfohlen:

Darauf antworten:

Eröffnen Sie die Diskussion:

Benachrichtigen über
wpDiscuz